Skip to main content

Seit nunmehr 40 Jahren ist der Porsche Club Inntal eine feste Institution für alle Porschebegeisterten im Südostbayrischen Raum. In all diesen Jahren gab es viele Veränderungen im Clubleben, aber auch viele unvergessene Highlights. Die folgenden Zeilen und Bilder sollen die großen - aber auch manche kleine - Ereignisse wieder aufleben lassen.

Die Gründerjahre

Am 3. Oktober 1983 erfolgte die Gründung des Porsche Club Inntal e.V. mit damals 10 Mitgliedern. Bereits im Folgejahr war der Terminkalender gut gefüllt mit verschiedensten Clubaktivitäten - von gemeinsamen Ausfahrten bis zu den ersten Sportfahrer-Trainings. Vieles musste sich erst noch einspielen und gelernt werden. So ging es auf den Ausfahrten manchmal noch etwas wild zur Sache, kein Vergleich zu den perfekten Formationen 40 Jahre später. Natürlich war damals schon das gemeinsame Feiern ein fester Bestandteil des Clublebens. Zum überwiegenden Teil bewegten die Mitglieder die damals aktuellen 911'er G-Modelle. Aber auch die Transaxle Modelle 924 / 944 und 928 gehörten bereits zum Bild.

Die 90'er Jahre

Ab 1993 wurde es lebhaft im Club. Durch die Sicherheitstrainings auf bekannten Rennstrecken wurden viele sportlich orientierte Fahrer auf den Club aufmerksam, und ab 1994 wurde aktiver Motorsport betrieben. Seit dieser Zeit gehören diese Fahrsicherheitstrainings zum festen Jahresprogramm des Clubs. In der damaligen GTP-Serie mit ihren diversen Clubsportklassen waren einige Mitglieder ganz vorne mit dabei, so wurde 1994 und 1997 die Jahreswertung der GTP-Langstrecke gewonnen. Die Ausfahrten fanden nun im größerm Rahmen und mit weiter gesteckten Zielen statt. Im Jahre 1993 wurde zum ersten Mal die Zahl von 50 Clubmitgliedern überschritten.

Die 2000'er Jahre

Das waren die Boomjahre der motorsportlichen Clubaktivitäten. Ende 2000 zählte der Club 38 Inhaber der internationalen C-Lizenz. Eine Reihe von Mitglieder waren in den nationalen und internationalen Clubsportklassen ganz vorne mit dabei und machten so den Porsche Club Inntal in der Szene auch europaweit bekannt. Massiv unterstützt wurde das motorspotliche Engangement durch das Porsche Zentrum Inntal. Bei den Ausfahrten und anderen Veranstaltungen tauchen jetzt immer mehr 996'er und die ersten Boxster auf, was auch den Generationswechsel in der Porsche Produktpalette wiederspiegelt.

Die 2010'er Jahre

Die Ausfahrten werden immer präziser geplant und führen in immer neue Zielgebiete wie die Französischen Seealpen oder den Bayerischen Wald. Dank der Navi-Systeme führen die Konvois zunehmend über kleinste Pässe und abgelegene Nebenstraßen, sind aber immer fast minutengenau am Ziel. In den Gründerjahren ein undenkbares Unterfangen. Die Fahrsicherheitstrainings sorgten für die Rückkehr auf altbekannte Rennstrecken wie den ehemaligen A1 Ring (heute Red Bull Ring), den Sachsenring oder das Automotodrom von Brünn. Mit mittlerweile über 100 Mitgliedern etablierte der sich der Porsche Club Inntal in der Liga der größten deutschen Porsche Clubs.

Die Neuzeit

Durch das steigende Interesse an klassichen Porschefahrzeugen entstand ein weiteres Betätigungsfeld im Club - mit speziell zugeschnittenen Ausfahrten und regem Erfahrungsaustausch zum Erhalt dieser Schätze. Daneben bleiben natürlich weiterhin die motorsportlichen Aktivitäten und interessante Ausfahrten feste Betandteile des Clublebens. Während bei den Ausfahrten immer neue Gebiete wie Istrien und Thüringen erkundet werden, ist eine sehr aktive Gruppe motorsportlich engagiert. Im Porsche Club Cup und Porsche Sports Cup erringen sie immer wieder Top-Platzierungen und Gesamtsiege. Über 170 aktive Clubmitglieder stellen heute natürlich eine ganz andere Herausforderung an Planung und Organisation dar, als in den Anfangsjahren. So sind Clubevents mit 80 bis 100 Teilnehmern keine Seltenheit mehr.

Zum Video unserer 40-Jahr Feier im Juli 2023